Aktuelles * Treffen * Termine

2018



Die nächsten Öffnungstermine



Sonntag  1. April Ostersonntag  von 14.00 bis 17.00 Uhr


Sonntag  6. Mai  von 14.00 bis 17.00 Uhr




Classic Gala Schwetzingen

Ein Termin für alle Stoewerfreunde ist die Classic Gala im Schwetzinger Schlosspark vom 31.8. bis 2.9.2018

Der Veranstalter möchte alle Stoewerfreunde mit ihren Fahrzeugen einladen und will sie auch besonders im Schlosspark darstellen.
Schwetzingen befindet sich ca. 45 km südwestlich von Wald-Michelbach. Damit wäre es möglich, gleichzeitig ein Stoewertreffen in Wald-Michelbach zu organisieren.
Informationen über die Schwetzingener Veranstaltung findet man unter www.classic-gala.de

Inzwischen haben sich schon 5 interessierte Stoewerfreunde gemeldet. Falls genug Teilnehmer kommen, können wir einen Fahrdienst zwischen Wald-Michelbach und Schwetzingen einrichten. Um Hotelreservationen in Wald-Michelbach kümmern wir uns. Dann könnten auch die Stoewerfreunde teilnehmen, die ohne Stoewer kommen. Am Freitag den 31. 8. müßen die angemeldeten Wagen gebracht werden. Abgeholt werden sie am Sonntag, den 2.9. nach 18 Uhr. Für alle 3 Tage bekommt der Anmelder 2 Freikarten, aber auch die weiteren Sonderkonditionen für Teilnehmer sind interessant. Am Sonntag wird auch das Stoewer Museum offen sein. Zur Programmgestaltung gibt es noch weitere Ideen. Aber zuerst müßen wir wissen, wer alles kommt. Deswegen bei Interesse einfach melden, per E-Mail, Brief, oder Telefon. Je eher, desto besser.





Fahrradausstellung in Stettin


Unter dem Titel "Einfach Rad" wurde im Stettiner Muzeum Techniki eine Sonderausstellung zur 200 jährigen Geschichte des Fahrrads eröffnet.
Auch Stettiner Firmen wie Stoewer und Alba finden darin Platz. Die wirklich sehenswerte Ausstellung ist bis Ende Mai 2018 von Dienstag bis Sonntag geöffnet, Montag Ruhetag.
Das Muzeum Techniki befindet sich nur ein paar Schritte entfernt von den ehemaligen Bernhard Stoewer Fabrikanlagen in Grünhof in der ul. Niemierzynska 18 a im ehemaligen Straßenbahndepot. Es ist gut ausgeschildert. Weitere Details unter
www.muzeumtechniki.eu und dann die deutsche Fahne anklicken.